Abschluss in der Verbandsliga

Unsere Anreise nach Ebersgöns verlief nicht so stressig wie die letzte nach Kassel. Alle Spieler und Spielerinnen kamen pünktlich in der Halle an.
Das erste Spiel bestritten wir gegen Espenau. Uns war von Anfang an klar, dass dies kein Spaziergang wird und so ging unser Gegner frühzeitig klar in Führung. Unsere Mannschaft hatte wie immer Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Nach einer klaren Ansage unseres Trainers Maxi in der Pause, versuchten wir die verschlafene erste Hälfte hinter uns zu lassen, und uns auf die zweite Hälfte zu konzentrieren. Diese gelang uns etwas besser. Die Mannschaft zeigte sich kämpferisch und das wurde dann auch mit dem ersten Tor belohnt. Juliana Schwink (U17 Spielerin) stand gut positioniert und verwandelte den Ball ins Tor der Espenauer. Der Körpereinsatz wurde auf beiden Seiten etwas härter. Das führte zur ersten Strafe unseres Teams. Espenau nutze die Chance und baute den Vorsprung weiter aus. Die Mannschaft ließ trotz der Gegentore den Kopf nicht hängen und kämpfte weiter. Kurz vor Spielschluss gelang es Daniel Böhme das zweite Tor für Mainz zu schießen. Die nächste Strafe kurz vor Schluss, nutzte Kassel erneut aus, sodass es ein Endergebnis von 2-16 gab.
Nach 2 Stunden Pause, hieß unser Gegner Gießen. Im Hinspiel ganz knapp in Overtime verloren, wollten wir diesmal einen Sieg erringen. Das war unser Ziel! Auch diesmal hatte der Gegner die Nase vorn. Unser Kampfgeist wurde dadurch nur noch mehr gestärkt. An Zweikämpfen mangelte es nicht, man wollte nichts unversucht lassen. Zur Pause hieß es 0-6 für Gießen. Die Ansage der Schiedsrichter: beim nächsten Vergehen gibt es direkt eine Zeitstrafe! beherzten wir nur kurz. Nicht lange nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte, musste schon wieder die Strafbank besucht werden. Gießen nutzte die Chance natürlich gekonnt aus. Als die Mannschaft sich wieder sammelte, machte nach Vorlage von Dario König, unser jüngstes Teammitglied Emelie Schreiber den Anschlusstreffer. Nach weiteren Strafen, war es Dario König der mit einer Einzelaktion den Ball diesmal nicht nur vorlegte, sondern im gegnerischen Tor verwandelte, und auf 2:7 verkürzte. Trotz starker umkämpfter letzter Minuten, reichte es auch diesmal nicht, und das Spiel ging mit 2-10 verloren.
Unser Fazit:
Wir haben sehr viel gelernt, hatten viel Spaß und werden uns für die kommende Saison intensiver vorbereiten.

Für Mainz haben gespielt:
Katharina Strauch (0 Tore/ 0 Assist/ 0 Strafminuten), Daniel Böhme (1/0/2), Juliane Schwink (1/0/2), Johanna Butt (0/0/2), Emelie Schreiber (1/0/0), Maike Werner (0/1/0), Stefan Böhme (0/1/0), Dario König (1/1/0), Alexandra Zadilska (0/0/4) Maximilian Lüke (0/0/2) Anja Burkhardt (0/0/0)

Text: Katharina Strauch und Anja Burkhardt