Spieltag 4 von 5

Der vierte Spieltag stand auf dem Programm. 

Die Anreise war sehr aufregend, der erste Spieler hat in Mainz die Bahn verpasst und reiste mit dem Auto nach. Die restliche Mannschaft hat es geschafft an den einzelnen Haltestelle auf dem Weg nach Espenau die richtige Bahn zu erreichen. In Frankfurt war genug Zeit zum umsteigen, dies lief sehr gesittet ab. Zwischen Frankfurt und Kassel kam es durch technische Probleme zu einer Verspätung von 45 Minuten. Nach langer Beratung mit dem Team, wurde beschlossen, dass wir uns im Zug schon mal umziehen, da wir sehr knapp in Espenau ankommen werden. Das war eine wacklige Angelegenheit so während der Fahrt. Schlussendlich waren wir rechtzeitig da und es stellte sich heraus, dass, das erste Spiel mit 30 Minuten Verspätung gestartet ist. 
Im ersten Spiel hieß unser Gegner Erlensee. Wir sind hochmotiviert an das Spiel ran gegangen. Unser Trainer hat nochmal angemerkt auf was wir zu achten haben, Manndeckung, Pässe verhindern aber vorallem Schüsse blocken, da die Erlenseeer von überall schießen können. Leider gingen die Gegner als erstes in Führung. Aber die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Unsere Emelie, spielt hauptsächlich in der U17 und heute erstes Spiel in der Erwachsenenliga. Sie hat sich gekonnt vor das Tor der Erlenseer gestellt, und einen Pass von Maxi locker-flockig ins Tor gebracht. Das ganze Spiel lief für beide Mannschaften sehr ausgeglichen und mit vielen Torchancen in der ersten Hälfte. In der Pause nochmals die Erinnerung worauf es ankommt. Das wurde auch versucht gut umzusetzen. Zum Ende des Spiels wurde es auf beiden Seiten sehr hitzig. Da es nochmal sehr knapp mit 7 - 8 wurde. Leider hieß es mit dem Schlusspfiff 7 - 8 für Erlensee. Kurzes Abschlussgespräch und dann ein Spiel Pause zum Erholen und Verpflegung für die Rückfahrt holen.
Das zweite Spiel stand unter keinen guten Stern. Die Hinrunde mit 0-8 verloren gegen Gießen 2, das wollten wir heute ändern. Am Anfang der ersten Hälfte lief es noch gut, Pässe wurden verhindert, Schüsse geblockt. Aber nach ca. 5 Minuten machte es einen Knick und Gießen 2 hatte mehrere Chancen, diese wurden auch genutzt. In der Pause wurde nochmals gesagt, auf was zu achten ist, vorallem Manndeckung, diese wurde des öfteren nicht richtig umgesetzt und Gießen nutzte die Chancen. Die zweite Hälfte ging leider so weiter wie die erste aufgehört hatte. Unser Spieler Michel verletzte sich so unglücklich, dass er nicht mehr mitspielen konnte. Dadurch wurden wir gezwungen die Blöcke etwas umzustellen. Aber dann konnte Maxi Lüke die Chance ergreifen und verwandelte. Ja, endlich ein Tor. Es fehlte einfach zum Schluss die Kondition. Leider ging das Spiel an Gießen 2 mit 15 - 1. Kurze Nachbesprechung und dann schnelles duschen, da die Bahn nicht wartet.
Gespielt hat:
Katharina Strauch ( 0 Tore /1 Assist / 0 Strafminuten ), Daniel Böhme (0/0/0), Juliane Schwinck (1/1/0), Johanna Butt (0/0/0), Emelie Schreiber (1/0/0), Alexander Heinz (0/1/0), Maike Werner (0/0/0), Jan-Michel Lamschus (3/1/0), Maxi Lüke (3/2/0), Anja Burkhardt (0/0/0)

Text: Anja Burkhardt