U13 mit gemischtem Saisonstart

Am Samstag, dem 28. Oktober 2017, machte sich unsere ersatzgeschwächte U13-Mannschaft auf den Weg nach Frankfurt, um am ersten Spieltag der neuen Saison gegen die erste und die zweite Mannschaft von den Frankfurt Falcons zu spielen. Bereits im Vorfeld zum zweiten Spiel des Tages war allen bewusst, dass Frankfurt 2 eher auf unsere Augenhöhe liegt, da die erste Mannschaft Frankfurts der amtierende Deutsche Meister ist. 

Erschöpft aber happy über die ersten Punkte - Mainzer U13 Team
Erschöpft aber happy über die ersten Punkte - Mainzer U13 Team

Im ersten Spiel des Tages gegen die Zweitbesetzung der Falcons starteten wir gut ins Spiel und konnten uns einen Zwei-Tore-Vorsprung durch Matteo Karle erarbeiten, der in diesem Spiel seine individuelle Klasse zeigte. Die Mannschaft lieferte offensiv eine gute Leistung ab, wobei es immer wieder Matteo war, der durch Einzelaktionen treffen konnte. Hier sah man deutlich, dass Matteo bereits seit seinem sechsten Lebensjahr Floorball spielt und seine Technik so stetig verbessern konnte. Defensiv standen wir des Öfteren etwas zu weit weg vom Gegner weshalb zur Pause ein 7:6 für Frankfurt auf der Anzeigetafel stand. Nach der Pause wurden wir auf dem falschen Fuß erwischt und kassierten zwei weitere Gegentreffer, weshalb unser Trainer und Co-Trainer ein Time-Out verlangten. Dieses entfaltete seine Wirkung und wir konnten uns durch das erste Saisontor von Max Kluge auf 9:9 herankämpfen. Nach einem ärgerlichen Gegentor war es dann wieder Matteo, der 16 Sekunden vor Schluss den ersehnten Ausgleich erzielte, welche uns in die Verlängerung brachte. Hier war es uns leider nicht vergönnt zu gewinnen und so kassierte man nach 2 Minuten Spielzeit das schmerzende Sudden Death durch einen Winkeltreffer der Frankfurter. Alles in Allem war es ein packendes Match, dass sehr fair auf beiden Seiten ablief.

 

Unsere tapferen Spieler waren im folgenden zweiten Spiel zu sehr beeindruckt vom Können der Meister-Falcons und waren zeitweise wie paralysiert, was der Gegner ausnutzte um sich immer wieder bis ins Tor zu kombinieren. Gegen Ende des Spiels hielten wir dann wieder besser dagegen und konnten uns mehrere Torchancen erarbeiten, die wir leider zu inkonsequent nutzten. Immerhin waren es am Ende zwei Tore, beide erzielt durch Matteo Karle, denen 66 Gegentreffern gegenüberstanden, was wahrscheinlich die höchste Vereinsniederlage in der Geschichte unseres jungen Vereins darstellt. An dieser Stelle muss man unsere mutigen Recken erwähnen, die sich nicht unterkriegen ließen und trotz dieser Übermacht tapfer weiterkämpften. Dieser Wille weiterzuspielen wurde von den Rängen nach dem Spiel mit lautem Applaus von Fans aller Couleur belohnt, was uns einen absoluten Gänsehautmoment bereitete.

 

Danke an alle Kinder und Eltern, und vor allem danke an Tiago, der sich nach zweiwöchigem Training wacker im Tor geschlagen hat!

Für Mainz spielten:

Tiago DaCosta (Torwart, 0 Tore / 0 Assists), Matteo Karle (Kapitän 11/0), Helena Mörbel (0/0), Lennert Stuke (0/0), Natalie Bremer (0/0), Philipp Mörbel (0/0), Max Kluge (1/0)