U17 Mannschaft beendet erste Ligasaison

Floorball Mainz beendet die erste Saison in der U17 Liga mit Bravour
Mit Mann und Maus gegen den Titelverteidiger verteidigt - Positives Saisonfazit der erste U17 Saison
Floorball Mainz ist die Nummer 1 in Rheinland Pfalz
Die Jungs und Mädels der U17 stemmen sich gegen die Niederlage

Beim vierten und letzten Spieltag der Hessenliga warteten drei Spiele auf jede der U17 Mannschaften. Dass Floorball Mainz und die Frankfurt Falcons eher schwer an ihre beiden Konkurrenten aus Erlensee und Ebersgöns herankommen würden, war von Anfang der Saison an klar. Weswegen auch von Anfang der Saison an klar war, dass es auf ein Kampf um den dritten Platz zwischen uns und den Frankfurtern an diesem letzten Spieltag hinauslaufen würde. Die Erwartungen waren dementsprechend hoch und mit 8 Feldspielern in zwei Blöcken waren wir Frankfurt mit nur 4 Feldspielern zahlenmäßig und konditionell eigentlich klar überlegen. Die ersten 10 Minuten blieb es ausgeglichen bei 3 Toren von beiden Seiten wobei beide Mannschaften zu offensiv spielten. In den zweiten 10 Minuten der ersten Halbzeit sah sich der noch unerfahrene Torwart Leo dann wegen einigen Fehlern in der vernachlässigten Verteidigung fünf Schüssen der Gegner fast alleine ausgesetzt und mit nur einem weiteren Tor von unserer Seite endete die erste Hälfte schon mit 4:8. Die zweite Halbzeit verlief zwar deutlich besser und brachte uns in 10 Minuten 5 Tore, allerdings auch 3 Gegentore und einen verletzten Spieler womit der dritte Platz für Mainz quasi unerreichbar wurde und Frankfurt mit 11:9 als knapper Sieger vom Feld ging.

Das zweite Spiel des Tages gegen den unangefochtenen Tabellenführer Tollwut Ebersgöns folgte ohne lange Pause und verlief den Erwartungen entsprechend schlecht. Trotz Stammtorwart Tobias und neun Feldspielern war es extrem herausfordernd Fehler in der Manndeckung zu verhindern und die präzisen, harten Schüsse der Rau Brüder - die auch in der Herren-Regionalliga bereits berüchtigt sind -  irgendwie aufzuhalten. Am Ende mussten wir mit 0:24 die zweite Niederlage des Tages verkraften.

Nach einer Pause blieb dann noch Erlensee als letzter Gegner und wie üblich musste man sich auch hier auf eine mehr oder weniger hohe Niederlage einstellen. Spiele gegen Erlensee führen uns immer wieder aufs neue vor Augen, dass man mit Körpereinsatz und Manndeckung viel mehr gegen die deutlich kleineren Spieler ausrichten könnte. Ohne einen zweiten verletzten Spieler und die Demotivation aus den vorherigen Spielen hätte man sicherlich weniger Tore kassiert. Immerhin 2 Tore konnte Mainz dabei erzielen und die Gegentore überschaubar halten sodass Erlensee uns mit 16:2 besiegte.

Als Fazit unserer ersten Saison in der U17-Liga dürfte klar sein, dass zur goldenen Generation der Ebersgönser noch ein großer Aufholbedarf besteht. Aber mit den neuen Trainingszeiten und nicht zuletzt den Neuzugängen haben wir die Chance diese Defizite intensiv aufzuarbeiten und nachhaltig eine solide U17 Mannschaft zu etablieren.

Für Mainz spielten:
Tobias Braun (Torwart 0 Tore / 0 Assists), Leo Ilic (Torwart 0/0), Alexandra Zadilska (Kapitänin 2/1), Sebastian Braun (0/0), Danny Schwörer (4/3), Marcel Stamminger (1/1), Juliane Schwinck (1/0), Josip Knezovic (2/0), Elliott Swash (0/0), Dario König (0/0), 

Text: Dario König

Fotos: Anja Burkhardt