Minikader erkämpft ersten Sieg

Floorball Mainz und TSG Erlensee duellieren sich zum Jahresauftakt
Sichtlich abgekämpft aber stolz auf den ersten Sieg sind die Mainzer nach dem ersten U13 Spieltag 2017
Die Mainzer U13 sucht weitere Spielerinnen und Spieler
In Unterzahl behauptet David den Ball gegen zwei Frankfurter

Der 2. Spieltag der U-13 in Erlensee stand unter dem Stern der effizienten Spielgestaltung, da nur 4 Feldspieler und ein Torwart die Reise nach Hessen antreten konnten.

 

Im ersten Spiel ging es gegen den Gastgeber  und Tabellennachbarn aus Erlensee. Die Traineranweisungen konnten vor allem in Halbzeit 1 und zu Beginn der zweiten Halbzeit umgesetzt werden. Dies spiegelte sich in der 2:0 Halbzeitführung und  in dem schnellen Ausbau nach dem Seitenwechsel auf 5:0 wieder. Danach schlichen sich ein paar kleine Fehler ein, welche die Erlenseer ausnutzten um sich letztendlich auf 6:5 heran zu kämpfen. Damit kristallisierte sich das Problem der Mainzer des Spieltages heraus, die Kondition bzw. fehlenden Wechselspieler. Trotzdem waren die Mainzer Recken stolz auf ihren ersten Saisonsieg.

 

Nach einem Spiel Pause ging es gegen den haushohen Favoriten aus Frankfurt, hatten die Mainstädter doch am 1. Spieltag ihre Dominanz durch ein 2:36 bewiesen. Die 1. Halbzeit konnten die Mainzer erstaunlich gut mithalten. Das hing an einer guten Torwartleistung und einer guten Chancenverwertung. Nach der überraschenden 1:0-Führung konnten die Mainzer immer wieder Anschlusstreffer (2:5, 3:8, 4:9) landen. In Halbzeit zwei musste der dünnen Spielerdecke Tribut gezollt werden, am Ende stand es 5:23.

 

Nach einer kurzen Pause ging es zum Tagesabschluss wieder gegen die TSG aus Erlensee. Hier machte sich der anstrengende Spieltag von Anfang an bemerkbar. Nach einem schnellen Tor der TSG lief man das ganze Spiel dem Rückstand hinterher, konnte immer dran bleiben, aber nie gleichziehen. Somit ging es mit einem 4:5 Rückstand in die Pause. Überraschenderweise wurde der Auftritt in Halbzeit 2 zwischenzeitlich stärker, leider nicht bezüglich der Chancenverwertung. Im Laufe der zweiten Halbzeit, waren die Mainzer dann stehend K.O. und konnten der euphorisiert auftretenden Mannschaft, vor einem begeisterten Heimpublikum, nichts mehr entgegensetzen. Somit endete das Spiel mit 13:8 für Erlensee.

 

 

Trotz zweier Niederlagen, steht am Ende des Tages ein positives Fazit auf dem Notizblock des Trainerteams Burghof/Schneider/Zadilska. Individuell haben sich alle Spieler weiterentwickelt und vor allem die taktische Entwicklung ist bemerkenswert. Mit einer breiteren Spielerdecke kann das Mainzer Team zukünftig eine gute Rolle in der Hessenliga spielen. Es stehen ein paar U11 Spieler in den Startlöchern, die bei der höheren Altersklasse reinschnuppern wollen und durch eine neue Trainingszeit wird zukünftig wieder mehr Spielern die Trainingsteilnahme ermöglicht. Außerdem freuen wir uns auf weitere Neuzugänge aus den Schul-AGs.

Für Mainz spielten:

Till (Torwart, 0 Tore / 0 Assists), David (0/0), Jalal (6/1/ 2 min), Tim (1/4/ 2 min), Fabian (13/3)