Mainz holt Stürmer von Zweitligist aus Hamburg

Mann der ersten Stunde kehrt zurück - Mathias Lenzen wechselt von Zweitligist BW Schenefeld nach Mainz

Mit Lenzen kehrt ein ganz 'Großer' zurück
Nach einem langen Gespräch in Hamburg kann Vizepräsident Schonert (rechts) den Zugang Lenzen (links) bestätigen

Die Sonne brennt in den letzten Wochen auf Mainzer Hallen und umso schweißtreibender ist die Saisonvorbereitung für die Regionalligamannschaft.

 

Bei frischer Seebrise trainert aktuell Mathias Lenzen in Hamburg für seine Rückkehr ins Mainzer Trikot. Er wird zur kommenden Saison vom Zweitligisten BW Schenefeld (Hamburg) zu Floorball Mainz wechseln und mit seinen zwei Metern Körpergröße für die nötige Physis und Reichweite im Sturm sorgen.

Mathias Lenzen ist 2009 dem Ruf seines Bruders Michael Lenzen (Erstes von mittlerweile vier Geschwisterpaaren bei Floorball Mainz) gefolgt, hat sich den 'Ur-Mainzern' angeschlossen und konnte direkt im ersten Jahr zum Gewinn der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft beitragen. Nachdem er 2010 im Auslandssemester beim Floorballsport der Uni Oslo seine Technik weiter verfeinern konnte, war er bis 2014 durchgehend eine der Stützen der Mainzer Offensive. Nachdem es ihn, nach seinem Studienabschluss, in die Hansestadt verschlagen hat, schloss er sich dem Zweitligisten BW Schenefeld an und war für die Blau-Weißen zwei Jahre im Einsatz. Nach seiner Rückkehr im September ins Rhein-Main-Gebiet wird er sich Floorball Mainz anschließen, mit reichlich Zweitligaerfahrung aus Schenefeld und der ehemaligen SG Erlensee-Mainz für Feuer in den gegnerischen Verteidigungsreihen sorgen.


Lenzen wird in Mainz mit der Nummer 31 auflaufen.

 

Übrigens verdichten sich die Zeichen, dass sich zu unseren drei geplanten Neuzugängen noch ein oder zwei weitere Spieler gesellen werden.