Drei Punkte nur kleiner Trost

Spieltagsziel knapp verpasst, nur 3 Punkte im Gepäck

Klares Ziel vor dem Spieltag in Marburg für die Mainzer Floorballtruppe war es sich, durch zwei Siege gegen Espenau 1 und Marburg 2, tabellarisch zu verbessern.

 

Mit drei Reihen gut besetzt, ging es in die erste Partie gegen die ersatzgeschwächten Espenauer. Doch leider ließ sich die personelle „Überzahl“ nicht in Tore ummünzen. Durch viele individuelle Fehler im Defensivverhalten, geriet man schnell mit drei Toren ins Hintertreffen. Danach lieferte man sich bis zur Halbzeit einen offensiven Schlagabtausch (6:10).

In Halbzeit zwei konzentrierten sich beide Seiten auf eine geordnete Defensive. Nach einer nicht genutzten Überzahl, dem Gegentreffer zum 8:12 und einer Umstellung auf zwei Reihen bliesen die Mainzer zur Aufholjagd. In den letzten beiden Minuten wurde Nachwuchsgoalie Braun durch einen zusätzlichen Feldspieler ersetzt. Leider nicht mit dem endgültigen Erfolg, es reicht nur noch zum 12:13-Anschlusstreffer sieben Sekunden vor Spielende.

 

Im zweiten Spiel des Tages traf man auf die zweite Garnitur der gastgebenden Marburger Elche. Anfangs entwickelte sich ein zähes Spiel ganz im Gegensatz zur ersten Begegnung. Zur Hälfte der ersten Halbzeit schlug das Pendel zu unseren Gunsten. Binnen drei Minuten schossen die Reihe eins und zwei eine 4:0 –Führung heraus, Torschütze unter Anderen der Heimkehrer Stefan Böhme aus Neuseeland. Aber passend zur unkonstanten Leistung im ersten Spiel des Tages, lies man die Marburg noch vor der Halbzeit auf 4:3 herankommen. Das Momentum versuchten die Marburger auch in Hälfte zwei für sich zu nutzen und das gelang zum Verdruss des mitgereisten Mainzer Anhangs. Acht Minuten vor Ende stand es 4:5 aus Mainzer Sicht und somit musste die erneute Umstellung auf zwei Reihen erfolgen. Binnen zwei Minuten war die Partie nochmal gedreht und vier Minuten vor Ende gelang der 7:5 Treffer zum Endstand. In den letzten Minuten wurde das Ergebnis souverän heruntergespielt.

 

Es spielten: Tobias Braun(TW), Maxi Lüke(Kapitän 4 Tore/2 Assits), David Trippler(2/1), Markus Ihle(2/0), Christoph Stapelfeldt(1/1), Stefan Böhme(1/2), Tobias Kloep(3/0, 2 Min), Gerrit Freise(0/2), Cornelius Burghof(5/1), Alexandra Zadilska(0/1)

 

 

Gute Besserung wünschen wir noch Gerrit, der sich einen Meniskusschaden mit Kreuzbandverletzung zugezogen hat und Goalie Tobias, der nach einem Zusammenstoß mit einem Espenauer Spieler einen blauen Fleck im Gesicht zur Schau tragen wird.

 

Fotos: UC Marburger Elche